Gaus Diversity

Kosten und Risiken von Diversity-Management

Je innovativer die Aspekte des Diversity-Managements sind, desto höher ist der personelle und organisatorische Aufwand.

Neben Kosten zur Entwicklung eines Diversity gerechten Leitbildes fallen Personalkosten zur Sensibilisierung der Mitarbeiter sowie bei der Personalrekrutierung an.

Erste Erfolge von Diversity-Management stellen sich teilweise erst zeitversetzt ein. Wie andere Entwicklungen kann auch Diversity kontrovers diskutiert werden und muss sich dann stetig durchsetzen.

Sind unterschiedliche Beschäftigte aber in das Unternehmen integriert, steigt ihre Motivation und Zufriedenheit. Es gibt weniger Reibungsverluste und Diskriminierungen, was letztendlich kostensenkend wirkt.

Ein gezieltes Controlling der mit der Einführung und Etablierung eines Diversity-Management-Konzeptes verbundenen Kosten sowie des daraus resultierenden wirtschaftlichen Nutzens findet allerdings im Regelfall nicht statt, da sich viele Verbesserungen innerhalb der Unternehmenskultur nur schwer monetär messen lassen.

Beispiele aus der Unternehmenspraxis zeigen allerdings, dass Krankheitsraten sinken (Bsp. Fresh AB) oder die Zufriedenheit der Bürger mit den Leistungen einer Verwaltung und deren Inanspruchnahme (Bsp. Dordrecht) durch Diversity-Maßnahmen steigen können.