Gaus Diversity

vielfaltGelebte Vielfalt in Unternehmen auf internationaler Ebene


Holtab AB
Die Holtab AB in Schweden, ein Hersteller elektrischer Großanlagen wie Stromkästen oder Netzstationen, suchte in für den Konzern schwierigen Zeiten gezielt den Kontakt zu regionalen Bildungseinrichtungen – vom Kindergarten bis zur Universität. So steigerte man den Bekanntheitsgrad des Unternehmens. Die Rekrutierung gut qualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde dadurch für den mittelständischen Betrieb
wesentlich einfacher.
[Mehr]

Kontakt: Holtab AB, Anders Holmberg, www.holtab.se

France Télécom
„Diversité“ und „Non Discrimination“ stehen für die Diversity-Arbeit bei France Télécom. Neben einer gezielten Frauenförderung, der Integration ausländischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen gerade auch die französischen Beschäftigten für das Thema Diversity sensibilisiert  und in ihrer interkulturellen Kompetenz geschult werden. Durch eine verstärkte Rekrutierung von Behinderten sollen die Dienstleistungen und Produkte besser den Bedürfnissen Behinderter Kunden angepasst. werden.
[Mehr]

Fresh AB
Die schwedische Fresh AB stellt Lüftungsprodukte für Wohnhäuser und öffentliche Gebäude her. Bei Neueinstellungen und Teamzusammensetzungen wird auf die Heterogenität der Gruppe nach Diversity-Maßstäben geachtet, um das Potenzial der Mitarbeiter bestmöglich zu nutzen. Zudem gibt es verschiedene Angebote für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie z.B. Sportgruppen oder Angebote zur Rauchentwöhnung.
[Mehr]

 

BP Europa SE

BP arbeitet auf allen Kontinenten in 80 Ländern der Erde. Die Mitarbeiter verfügen daher über unterschiedlichste Hintergründe, Erfahrungen und Kulturen. Der Ausdruck „Diversity“ bezieht sich daher nicht allein auf Alter, Geschlecht, Nationalität und ethnische Herkunft. Diversity heißt, unterschiedliche Begabungen und Erfahrungen zu nutzen und Spiegelbild der Gesellschaften zu sein, in der BP arbeitet.

Diese Vielfalt  bringt besonderen Erfolg in gemischten Teams. Dazu ist ein Klima der Wertschätzung erforderlich, in dem sich jeder Einzelne individuell mit seinem ganzen Potential einbringen kann. Leistung und Potential zu fördern heißt, konsequent transparente und faire Personalprozesse nach klaren Kriterien durchzuführen, die jedem Zugang zu Entwicklungsmöglichkeiten geben. Bei Personalprozessen ist es daher wichtig, sich die eigenen mentalen Filter bewusst zu machen und zu versuchen sie - soweit wie möglich - auszuschalten, um faire Entscheidungen sicherzustellen. BP will die besten Talente gewinnen und an das Unternehmen binden, denn sie sind der Schlüssel zu höherer Wettbewerbsfähigkeit und mehr Erfolg. Wenn das geschafft ist, wird Diversity zum Innovationsmotor. Schon jetzt ist Diversity & Inclusion eine strategische Notwendigkeit und daher auch fest in der Unternehmensstrategie verankert.

Kontakt und Informationen: http://www.deutschebp.de/genericformsdisplay.do?formId=7050327&categoryId=9029254&contentId=7062517