Gaus Diversity

Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis

Die Stadt Stuttgart
Als Stadt mit einem hohen Bevölkerungsanteil von Ausländerinnen und Ausländern hat sich Stuttgart das Ziel gesetzt, Angehörige dieser Gruppe zu integrieren und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Hierbei entwickelte die Stadt einen Zielgruppen orientierten Ansatz.
Kontakt und weitere Informationen: Homepage der Stadt Stuttgart – Politik und Verwaltung – Politikfelder – Internationales Stuttgart

Birmingham, England
Diversity-Management wird in der Stadtverwaltung Birmingham sowohl im Bürgerservice als auch in der internen Organisation umgesetzt. Schwerpunkte sind hierbei die Kriterien a) Geschlecht und sexuelle Orientierung b) Behinderung und Alter und c) Ethnie und Religion. Bis jetzt konnten als Erfolg ein stärkerer Zusammenhalt in der Bevölkerung und eine Sensibilisierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter festgestellt werden.
[mehr]
Kontakt: Stadtverwaltung Birmingham

Aarhus, Dänemark
Aarhus ist die zweitgrößte Stadt Dänemarks. In der Verwaltung haben sich im Laufe der 1990er Jahre zwei Diversity-Schwerpunkte herausgebildet: Frauenförderung und die Integration vom Bürgerinnen und Bürgern mit Zuwanderungsgeschichte. Außerdem soll die vielfältige Struktur der Bevölkerung in der Beschäftigtenstruktur repräsentiert werden, um so das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die Verwaltung zu stärken und ihren Bedürfnissen adäquat entsprechen zu können.
[mehr]

Kontakt: Stadtverwaltung Aarhus

Dordrecht, Niederlande
Ein wichtiger Aspekt des Diversity-Managements in Dordrecht ist die Integration von Bürgerinnen und Bürgern mit Zuwanderungsgeschichte. Dazu wurden verschiedene Akteure, von städtischen bis zu gemeinnützigen Einrichtungen, vernetzt, damit den unterschiedlichen Situationen der Bevölkerungsgruppen angemessene Maßnahmen entwickelt und direkt umgesetzt werden können. Außerdem soll auch hier die Belegschaft die Vielfalt der Gesellschaft widerspiegeln, was die Bürgernähe der Verwaltung erhöht.
[mehr]

Kontakt: Stadtverwaltung Dordrecht